MEERESBILDER - eine pianistische Meditation

Erster Teil des "Naturzyklus"


Die meditativen Kompositionen für Klavier entstanden im Juli 2001/Juli 2002 im dänischen Hirtshals. Zu großflächigen Fotos  von der dänischen Küste, die auf der Leinwand präsentiert werden, erklingen sanfte Klaviertöne, welche den Reiz der Landschaften und Sonnenuntergänge unterstreichen.

Matthias Huth verbindet improvisatorisch Seemannslieder, alte Schlager und sanfte Volkslieder mit selbstkomponierten Themen und wendet sich an Menschen, die noch zuhören und träumen können.

Als Vorbilder benennt der „Meister der sanften Improvisation“ Dave Grusin, Keith Jarrett und Didier Sqiban.

Das romantische Solo-Klavier-Konzert dauert ca. 75 Minuten.

ERDENFINGER - ein pianistisch-fotografischer Rundgang durch den Tiefurter Park

Zweiter Teil des "Naturzyklus"


Der Weimarer Künstler Matthias Huth setzt seinen musikalischen Naturzyklus mit dem pianistisch-fotografischen Streifzug "Erdenfinger" fort. Sanfte, improvisierte Klaviertöne, teilweise mit Anleihen an

romantisches Liedgut illustrieren 24 Fotos, die bei einem sommerlichen Rundgang im Tiefurter Park im vorigen Jahr entstanden sind. Das Zusammenspiel von Musik und Bildpräsentation soll sowohl zu einer kleinen touristischen Wanderung als auch zum Innehalten und Meditieren über Bäume anregen.

Für Weimarbesucher und die, die es werden wollen, vermittelt das Konzert Eindrücke einer wunderschönen Kulturlandschaft im Herzen Deutschlands, aber auch für Einheimische wird es manche Entdeckung im Vertrauten geben.

Das Konzert dauert ca. 70 Minuten.

...nur in der Adventszeit gibt es das Konzert 24 LIEDER


Der Weimarer Musiker Matthias Huth hat sich thüringenweit längst einen Namen als sensibler und kreativer Pianist erworben. Nachdem er in den letzten Jahren zur Weihnachtszeit erfolgreich in der Toskana-Therme in Bad Sulza gastierte, hat er sich nun entschlossen, sein Weihnachtskonzert „24 Lieder“ an anderen Orten zu präsentieren. Die impressionistische und sanfte Bearbeitung von insgesamt 24 Weihnachtsliedern, verbunden mit einer Bildpräsentation mit Fotos des kanadischen Künstlers Ulrich Schaffer, bringt den Zuhörer in meditative Stimmung zum Fest, und wirkt damit bewusst dem allgemeinen Trend der Kommerzialisierung und Verflachung des Festes entgegen. Mit tiefer Innerlichkeit und nah am melodiösen Ursprung deutet Matthias Huth die bekannten Weisen aus. Ein sinnliches 70minütiges Hörerlebnis, welches die Seele berührt...


Die Weihnachtslieder


Tochter Zion • Vom Himmel hoch da komm ich her • Ihr Kinderlein kommet • Es ist ein Ros entsprungen • Bald nun ist Weihnachtszeit • Macht hoch die Tür • Kommet, ihr Hirten • Maria durch ein Dornwald ging • Es ist für uns eine Zeit angekommen • Am Weihnachtsbaume die Lichter • Oh Tannenbaum • Leise rieselt der Schnee • Guten Abend, Schön Abend • Sind die Lichter angezündet • Alle Jahre wieder • Vom Himmel hoch, ihr Engleinkommt • Oh Jesulein mild • Joseph, lieber Joseph mein • In dulci jubilo • So lasset uns anbeten • Süsser die Glocken nie klingen • Oh, du fröhliche • Stille Nacht • Tausend Sterne sind ein Dom

PASSION - ein etwas anderer Gottesdienst


Schon 1993 machte Matthias Huth in der Halleschen Paulusgemeinde die Passionsgeschichte Jesu Christi in Verbindung mit Bildern aus dem Brandenburger Evangelistar zum Thema einer pianistischen Improvisation.

Mit seinem impressionistischen Klavierspiel, welches sich auch sowohl am Jazz als auch an der musikalischen Romantik orientiert, will Matthias Huth Stimmungen und Emotionen zu diesem Thema vermitteln. Passion ist ein sehr intensiver und berührender Gottesdienst - auch für Atheisten.


In Susanne Wendt hat Matthias Huth für seine musikalische Meditation eine kongeniale fotografische Partnerin gefunden. Sie fängt mit ihren speziell für dieses Konzert geschaffenen Fotografien assoziativ den Inhalt der biblischen Passionsgeschichte ein. Durch die Verbindung von Bildpräsentation  und Klang entstehen meditative Stimmungen, welche die biblische Geschichte emotional näherbringen sollen.




Susanne Wendt

1973 in Sangerhausen geboren, tätig als Fotografin seit 1990, Ausstellung eigener Arbeiten in Sangerhausen, wohnhaft in Halle

datenschutzDatenschutz.htmlDatenschutz.htmlshapeimage_1_link_0